Publikationen

Wissen schaffen – Wissen teilen. Im Rahmen unserer Tätigkeit sind wir stets bemüht, Erfahrungen und Know-how zu teilen. In Fachartikeln und Büchern informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen und erläutern Ansätze und Instrumente für ein effektives Beteiligungsmanagement. Wir sind zudem regelmäßig als Vortragende vor unterschiedlichen Zuhörerkreisen vertreten.

Beteiligungsbericht 2017

Wie sieht das städtische Beteiligungsportfolio aus, welche Ziele verfolgt die Stadt Leipzig mit den einzelnen Unternehmen und wie haben sich diese wirtschaftlich entwickelt? Die Antworten können Sie dem Beteiligungsbericht entnehmen, den die bbvl im Auftrag der Stadt Leipzig jährlich erstellt.

"Deutscher Städtetag: gute Unternehmenssteuerung"

Mit seiner vielbeachteten Publikation "Strategien guter Unternehmensführung" aus dem Jahr 2002 hat der Deutsche Städtetag Maßstäbe für das öffentliche Beteiligungsmanagement gesetzt. Diese Handreichung wurde jetzt – auch mit Unterstützung der bbvl – vollständig überarbeitet und vom Präsidium des Deutschen Städtetages am 12. September 2017 bestätigt. Damit liegt ein Standardwerk für politische Entscheider und Beteiligungsmanager vor, das einen Überblick über die wichtigsten Strategien und Handlungsempfehlungen für die Steuerung städtischer Beteiligungsunternehmen gibt.

Veränderungen im Denken sind nötig - Die Entwicklung des Verwaltungscontrollings

Die doppische Haushaltsführung legt die Kosten jeglichen Verwaltungshandelns offen. Sie kann durch die Verpflichtung auf messbare Ziele eine Steuerungswirkung entfalten. Um diese Funktionen gewinnbringend nutzen zu können, regt die bbvl im KM-Magazin Oktober 2016 die Etablierung eines Verwaltungscontrollings an. Dessen Leistungsfähigkeit hängt von der Fokussierung auf wesentliche Anliegen, von den gewählten Kennzahlen und von der Qualität des begleitenden Berichtswesens ab.

Methodenmix in der Personalbedarfsanalyse

Durch Wachstum und digitalen Wandel ergeben sich für die städtische Verwaltung neue Aufgaben. Die bbvl zeigt in der "innovative VERWALTUNG" 06/2016, dass eine an diese Herausforderungen angepasste Personalbedarfsplanung über die Nutzung etablierter Standardinstrumente hinausgehen muss. Valide Ergebnisse lassen sich nur durch einen Methodenmix und durch die Berücksichtigung der spezifischen Rahmenbedingungen erreichen.

Optimal steuern statt planlos sparen

Vielerorts befriedigte die Einführung der Doppik nicht vollends den Wunsch nach einer innovativen Steuerung der Verwaltung. Deswegen entwickelte die bbvl ein neues Produktcontrolling. Wie in "Der Neue Kämmerer" September 2014 beschrieben, werden dabei für einzelne Verwaltungseinheiten operationalisierbare produktbezogene Ziele definiert, die mit relevanten Kennzahlen überprüfbar sind.

Leipziger Corporate Governance Kodex

Wie steuert die Stadt Leipzig ihre Beteiligungsunternehmen? Welche Akteure der Beteiligungssteuerung gibt es und welche Aufgaben haben sie? Auskunft erteilt der Leipziger Corporate Governance Kodex, der am 11. Dezember 2013 von der Ratsversammlung beschlossen wurde.